Kooperationen

Kooperationen erfolgreich gestalten

In der Wohnungswirtschaft geht es im Kern darum, Menschen durch intakte und zukunftsfähige Immobilien ein Zuhause zu geben. Doch auch darüber hinaus existiert eine Vielzahl von Aufgabenstellungen und Handlungsfeldern. Wohnquartiere sind potenzielle Handlungsräume, in denen sich durch ideelle und finanzielle Unterstützung Aktivitäten entfalten können, die die Anforderungen an das Wohnen als „Mittelpunkt der sozialen Existenz des Menschen“ angemessen integrieren.

Die Wohnungswirtschaft kooperiert auf verschiedenen Ebenen, in verschiedenen Handlungsfeldern und nach Partikularinteressen. Dazu gehören wohnungswirtschaftliche Maßnahmen, bauliche und Wohnumfeldmaßnahmen sowie soziale Maßnahmen. Ziel stadtteilbezogener Projekte sind der Aufbau funktionierender Kooperationen zwischen verschiedenen Akteuren, die eine Verbesserung sozialer, kultureller, ökonomischer und gesundheitsfördernder Möglichkeiten sowie die Verknüpfung sozialer Angebote mit der Gestaltung von Wohnungen und Wohnumfeld ermöglichen im Sinne integrierter Stadtentwicklung.

In den vergangenen Jahren konnten wir unser soziales Engagement kontinuierlich ausbauen und eine Vielzahl von Projekten und Kooperationen mit den unterschiedlichsten Partnern in den Beständen der GESOBAU umsetzen. Mieter, Mieterkinder, Nachbarschaften, Vereine und die Kommune sind Nutznießer dieses Engagements, von dem sie direkt oder indirekt profitieren, z. B. durch zielgruppenspezifische Beratungs- und Freizeitangebote, durch die Unterstützung von Kitas, Schulen und Treffpunkten.

All business is local. Nachhaltige Förderung funktioniert nicht nach dem Gießkannenprinzip sondern nur, indem man Projekte gezielt unterstützt. Aus diesem Grund suchen wir uns diese sorgfältig aus, hinterfragen regelmäßig unsere sozialen Investitionen und stellen diese in Bezug auf den erzielten gesellschaftlichen Mehrwert auf den Prüfstand. Nur so kann gewährleistet werden, dass das gesellschaftliche Engagement zum ideellen Selbstzweck wird. Und nur so können wir die richtige Entscheidung treffen, ein Projekt weiterzuverfolgen, zu modifizieren oder vielleicht zu beenden.

Über 50 freie WLAN-Hotspots von der GESOBAU

Seit Ende Februar können Berlinerinnen und Berliner an über 50 WLAN-Hotspots in Berlin gratis im Netz surfen. Neu hinzugekommen sind 40 Orte im Wedding. Mehr lesen

Kontakt

Helene Böhm

Helene Böhm

Wilhelmsruher Damm 142 , 13439 Berlin

Tel. (030) 4073-1510