Unternehmenskommunikation und Marketing

Birte Jessen

Pressesprecherin
Birte Jessen
Wilhelmsruher Damm 142
13439 Berlin
Tel.: (030) 4073-1236
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailbirte.jessen(at)gesobau.de

Landeseigene Wohnungsbaugesellschaften starten Trialog-Reihe „Partizipation im Wohnungsbau“

In Kooperation mit der gemeinnützigen HUMBOLDT-VIADRINA Governance Platform starten die Berliner landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften degewo, GESOBAU, Gewobag, HOWOGE, STADT UND LAND sowie WBM eine Trialog-Reihe zum Thema „Partizipation im Wohnungsbau“.

Berlin, 25.04.2017. In vier Veranstaltungen zwischen April und September 2017 soll eine Verständigung der Stadtgesellschaft über Qualitätskriterien und Standards für Partizipation sowie über Mindestanforderungen an Beteiligungsverfahren gefunden werden. Eingeladen werden Vertreterinnen und Vertreter aus Zivilgesellschaft, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik.

Vor dem Hintergrund der dynamisch wachsenden Stadt und der zunehmenden Verknappung von bezahlbarem Wohnraum stehen die landeseigenen Wohnungsunternehmen vor der Herausforderung, in den kommenden Jahren an vielen Standorten in der Stadt Wohnungen neu zu bauen, neue Quartiere zu erschließen und die Stadt auf innerstädtischen Flächen weiter zu bauen. „Der Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern messen wir beim Thema Stadtentwicklung einen hohen Stellenwert zu“, sagte Stefanie Frensch, Geschäftsführerin der HOWOGE. „Die landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften wollen eine stadtgesellschaftliche, gemeinwohlorientierte und ergebnisoffene Diskussion anstoßen, in die auch die umfangreichen Erfahrungen der Unternehmen im Bürger- und Quartiersdialog einfließen“, so Frensch weiter.

Die Trialoge der gemeinnützigen HUMBOLDT-VIADRINA Governance-Platform sind unabhängige und unparteiische eintägige Diskussionsveranstaltungen. Die Trialoge schaffen unter Beachtung der Chatham House Regel* und einer erfahrenen Moderation einen vertraulichen Raum, in dem alle Positionen
und Anliegen Eingang in die Diskussion finden – unabhängig von divergierenden Machtpositionen. „Unsere Trialoge sollen dazu beitragen, gegenseitiges Verständnis und Vertrauen zu befördern, Argumente aller Seiten zu sammeln und Perspektivenvielfalt zu ermöglichen“, erläuterte Prof. Gesine Schwan, Präsidentin der HUMBOLDT-VIADRINA Governance Platform. „Am Ende der Trialog-Reihe sollen „Grundkonsenskorridore“ über Kriterien und Leitlinien für Beteiligungsprozesse in der wachsenden Stadt aufgezeigt werden, die breit akzeptierbare Lösungen vorbereiten können.“

Die Trialoge I und II finden am 26. und 27. April 2017 zu den Themen „Städtische Konflikte um Neubau und Nachverdichtung“ sowie „Chancen und Grenzen von Partizipation bei Neubau und Verdichtung“ statt. Fortgesetzt wird die Reihe am 23. Juni 2017 mit der Diskussion über den „Zugang zu Partizipation
und Strukturen für Beteiligung“. Den Abschluss bildet der Trialog IV im September 2017, in dem „Neue Formate und Standards für Partizipation“ entwickelt werden sollen.

Es handelt es sich bei den Trialogen um geschlossene Veranstaltungen, bei denen die Teilnahme nur auf Einladung möglich ist. Um die notwendigen Positionen und Perspektiven in der Stadt in einen produktiven Austausch zu bringen, braucht es deshalb vor allem Vertrauen, dass alle relevanten Positionen in eine grundlegende Debatte einfließen. Aus diesem Grund wurden die Teilnehmerinnen und
Teilnehmer im Vorfeld der Trialoge von der HUMBOLDT-VIADRINA Governance-Platform sorgfältig recherchiert und gezielt eingeladen. Das Ziel ist eine gemeinwohlorientierte Verständigung von Stakeholdern aus Politik, Wirtschaft, organisierter Zivilgesellschaft und Wissenschaft.

Zu den Webseiten der Landeseigenen:
Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.degewo.de
Öffnet internen Link im aktuellen Fensterwww.gesobau.de
Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.gewobag.de
Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.howoge.de
Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.stadtundland.de
Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.wbm.de

Pressekontakt:
Sabine Pentrop, Pressesprecherin
Tel.: (030) 5464-2420, sabine.pentrop(at)howoge.de
HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH | Ferdinand-Schultze-Straße 71 | 13055 Berlin | www.howoge.de

Dr. Audrey Podann, Operative Leitung Trialoge
Tel.: (030) 20620-130, apodann(at)governance-platform.org
HUMBOLDT-VIADRINA Governance Platform | Pariser Platz 6 | 10117 Berlin |
www.governance-platform.org

Leitet Herunterladen der Datei einDownload der Pressemitteilung als PDF