Nachhaltigkeitsberichte

Zukunft bauen: Die Nachhaltigkeitsberichterstattung der GESOBAU

Titel Nachhaltigkeitsbericht 2017 der GESOBAU
Nachhaltigkeitsbericht 2017: "Seite an Seite für unsere Stadt"

Unsere Kunden und auch die interessierte Berliner Öffentlichkeit profitieren in vielfältigster Weise vom Nachhaltigkeitsengagement der GESOBAU. Es erstreckt sich über politische Ziele, energetische Maßnahmen und soziales Engagement in der Wohnungswirtschaft bis in die Quartiere und tangiert somit auch weitere Anspruchsgruppen. Kommunaler Wohnungsbau und Nachhaltigkeit sind keine Gegensätze. Essentiell für unsere erfolgreiche Arbeit ist, dass alle internen Akteure die Dimensionen verantwortlichen Handelns bei der GESOBAU kennen. Hierzu zählen nicht nur alle Mitarbeiter, sondern auch Führungskräfte, Öffnet internen Link im aktuellen FensterVorstand und Aufsichtsrat.

Dokumentation von Strukturen und Prozessen

Die einzelnen Punkte unseres Nachhaltigkeitsverständnisses haben wir bereits in sechs Nachhaltigkeitsberichten – erstmalig im Dezember 2011, im Oktober 2012 zum zweiten, im September 2013 zum dritten, Ende 2014 zum vierten, Ende 2015 zum fünften, Ende 2016 zum sechsten sowie Beginn 2018 zum siebten Mal – anhand von Beispielen aus unserem Geschäftsalltag dokumentiert und damit die Sicht auf einen starken und verantwortlichen Akteur bei der Vermietung von Wohnungen ermöglicht. Wir stellen in dem Bericht generelle Strukturen, Prozesse und Besonderheiten unserer Aufstellung am Markt dar, die wir für unsere primären Stakeholder – Anteilseigner/Öffentlichkeit, Mitarbeiter, Kunden, Wettbewerber – als relevant erachten: Themen, die im Kundendialog eine große Rolle spielen, die Medienvertreter häufig ansprechen und die sich bei Mitarbeiterbefragungen als besonders wichtig herausstellten: etwa soziales Engagement in der Wohnungswirtschaft oder Nachhaltigkeit. Diese bilden den Status Quo der GESOBAU in Bezug auf wesentliche Parameter zum Berichtszeitpunkt ab.

Report-Richtlinien GRI G4

Bei der Erstellung unserer Nachhaltigkeitsberichte haben wir uns an die Report-Richtlinien der Global Reporting Initiative (GRI) gehalten. Wir richten uns nach GRI G4 und geben Auskunft über alle geforderten Standardangaben und Indikatoren gemäß der Option "Umfassend" sowie der branchenspezifischen Ergänzung für die Immobilienwirtschaft CRESS (Construction and Real Estate Sector Supplement). Darüber hinaus nehmen wir für uns relevante Kennzahlen der GdW-Arbeitshilfe 73 auf.