Verleihung Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2010

Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2010

„Deutschlands nachhaltigste Zukunftsstrategie 2010" stammt von der GESOBAU AG

Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2010

Für "eine der drängendsten Nachhaltigkeitsherausforderungen unserer Zeit" – die Modernisierung von Immobilienbestand – erhielt die GESOBAU aus den Händen von Bundesumweltminister Norbert Röttgen den Preis in der Kategorie "Deutschlands nachhaltigste Zukunftsstrategie (KMU) 2010". Damit reihte sich die GESOBAU am 29. September 2010 neben Konzernen, Marken und Unternehmen wie Puma, Daimler, C&A, REWE, LichtBlick, Studiosus Reisen und die Deutsche See, sowie einzelnen Persönlichkeiten mit herausragenden Leistungen wie Jamie Oliver und Larry Hagman, in die namenhafte Gewinnerliste ein.

Beworben hatte sich die GESOBAU mit dem Modernisierungskonzept für das Märkische Viertel. Durch die 2008 begonnene energetische Modernisierung der Großsiedlung wird bis zum Jahr 2015 der Kohlenstoffdioxid-Ausstoß (CO2) in der Großwohnsiedlung von zuvor 43.000 Tonnen um mehr als zwei Drittel auf nur noch 11.000 Tonnen CO2 im Jahr verringert. Der verbleibende Energiebedarf des Viertels wird künftig durch ein Biomasse-Heizkraftwerk geliefert, so dass die Siedlung als erste Großwohnsiedlung in Deutschland eine CO2-neutrale Energiebilanz aufweisen wird. Das integrierte Gesamtkonzept für das Märkische Viertel umfasst neben der energetischen Modernisierung auch ein Stadtteilentwicklungskonzept, die Erhöhung des Lebenskomforts durch entsprechende Angebote für alle Generationen sowie Partizipationsmöglichkeiten für die Bewohner. Der Einbau von 10.000 intelligenten Stromzählern, sogenanten Smart Metern, stellt beispielsweise eine integrative Komponente dieses Konzeptes dar. 

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis ist eine Initiative der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, dem Rat für Nachhaltige Entwicklung, Wirtschaftsverbänden, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Forschungseinrichtungen. Die Auszeichnung wurde im Jahr 2008 erstmalig verliehen und fungiert seither als Motor zur Stärkung eines erfolgreichen Nachhaltigkeitsengagements. Sie prämiert Unternehmen, Produkte und Marken, die ihren wirtschaftlichen Erfolg mit sozialer Verantwortung und dem schonenden Umgang mit der Umwelt verbinden.