Deine Bewerbung für eine Ausbildung bei der GESOBAU AG

Wie kannst du Eindruck hinterlassen?

Bevor du deine Bewerbung an uns schreibst, solltest du nachsehen, ob wir noch Bewerbungen annehmen, oder ob bereits Bewerbungsschluss für das kommende Ausbildungsjahr ist. Natürlich kannst du dich danach bereits für das darauffolgende Ausbildungsjahr bewerben.

So bewirbst du dich richtig

Dass deine Adresse sowie der Adressat oben links hingehören und rechts das aktuelle Datum, ist dir sicherlich bekannt. Wichtig ist, dass du in der Betreffzeile die Schlagwörter nennst, worum es im Nachfolgenden überhaupt geht!

Besonders wichtig ist beim Anschreiben der „Einstieg“, also die Einleitung. Die sollte kreativ, aber nicht zu ausgefallen sein.

Du kannst Bezug auf folgende Punkte nehmen:

  • Wie du auf die GESOBAU gestoßen bist
  • Warum ausgerechnet die GESOBAU?
  • Deine angestrebte Position bei uns
  • Deine Motivation

Der Kern:

  • Weshalb sollen wir genau dich nehmen?
  • Stelle deinen bisherigen Werdegang kurz und knapp vor
  • Beziehe dich auf deinen Lebenslauf

Und zum Schluss:

  • Eine gute Schlussformulierung ist wichtig
  • Denke an deine Unterschrift

Es ist bei deinem Anschreiben sehr wichtig, dass du dieses persönlich und in deinem eigenen Stil schreibst. Nichts ist schlimmer, als eine 0815-Bewerbung abzugeben. Auch auf die Rechtschreibung und Grammatik solltest du großen Wert legen.

Dabei solltest du Folgendes beachten:

  • Der Lebenslauf sollte stets in Tabellenform aufgebaut sein
  • Solltest du dich für ein Bewerbungsfoto entscheiden, dann auf dem Deckblatt oder Lebenslauf.
  • Sind deine persönlichen Daten (Name, Adresse, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit, Kontaktdaten, etc.) angegeben?
  • Hast du Angaben zu deiner Schulausbildung mit Details zu den Zeiträumen des jeweiligen Schulbesuches gemacht?
  • Sind sonstige Angaben zu möglichen Auslandsaufenthalten, Zivildienst, o. ä. enthalten?
  • Wie sieht es mit besonderen Kenntnissen/Zusatzqualifikationen (EDV, Fremdsprachen, Führerschein, usw.) aus?
  • Auch Angaben zu deinen Interessen oder möglichen Ehrenämtern sind wichtig gehören in deinen Lebenslauf.

Um ein detailiertes Bild von dir zu präsentieren, solltest du Anlagen hinzufügen:

  • Das Wichtigste sind hier sicherlich deine letzten drei Zeugnisse in Kopie
  • Sämtliche Zertifikate, Urkunden sowie Zeugnisse von Praktika etc.
  • Nachweise auf Mehrsprachigkeit
  • Diversity-Kompetenz

Wenn du deine Bewerbung nicht online abschickst, brauchst du eine schöne, dezente, aber ansprechende Bewerbungsmappe. In diese Mappe sortierst du deine Bewerbungsunterlagen in folgender Reihenfolge ein: Bewerbungsanschreiben, Lebenslauf und zum Schluss die Anlagen.

Nun noch ein Deckblatt gestalten:

  • Was ist das für eine Bewerbung? (Bewerbung um/zu...)
  • evtl. ein Bewerbungsfoto (nicht zwingend notwendig!), sofern es nicht bereits auf deinem Lebenslauf klebt
  • Angaben, was auf den nächsten Seiten folgt
  • Deine Adresse/Kontaktdaten

Alles fertig? Dann schicke deine Bewerbung an azubi-bewerbung(at)gesobau.de oder in einem A4 Umschlag schnell per Post!

Challenge accepted! Wie geht es weiter?

Level up: Assessment Center

Deine Bewerbung hat uns gut gefallen! So geht es weiter: Du wirst zum Assessment Center eingeladen! 

Du solltest dich auf jeden Fall gut über die GESOBAU AG informieren, z.B. auf unserer Website. Und schau dir vorher ruhig noch einmal die letzten Matheaufgaben aus der Schule an, z.B. Prozentrechnung, Dreisatz...Viel mehr können wir leider nicht verraten. Außer: Es handelt sich um eine Ganztagesveranstaltung mit Test, Rollenspiel, Gruppendiskussion u.v.m.. Das Wichtigste ist, dass du mit Spaß an die Sache herangehst, du selbst bist und authentisch bleibst. Das hilft oft schon sehr! Alle anderen Infos entnimmst du dann der dir zugesandten Einladung.

Man steht vor dem Kleiderschrank und weiß nicht, was man anziehen soll. Das geht wohl nicht nur dir so. Business als Dresscode ist in unserer Branche immer gut, also ein Anzug für die Herren bzw. ein Kostüm oder Hosenanzug für die Damen. Wohlfühlen steht an erster Stelle - man sollte sich nicht verkleiden. Somit sind Hemd und Hose oder Bluse und Rock oder Hose erlaubt.

Für die Mädels ein kleiner Tipp: Zieht keine zu hohen Absatzschuhe an, denn das Assessment Center dauert lange und irgendwann tun dann die Füße weh!

Endboss: Bewerbungsgespräch

Du hast beim Assessment Center geglänzt und erhältst eine Einladung zum Bewerbungsgespräch - herzlichen Glückwunsch

Sicherlich werden wir dir schon im Assessment Center ein paar kleine Tipps zum Bewerbungsgespräch gegeben haben, aber wichtig ist hier auch noch einmal, dich gut über die GESOBAU AG zu informieren. Warum möchtest du die Ausbildung/das Studium unbedingt bei uns antreten? Diese Frage wird sicherlich kommen. Bereite eine entsprechende Antwort darauf vor. Mach dir bewusst, was deine Stärken aber auch Schwächen sind und warum du genau der/die Richtige für die GESOBAU AG bist!

Sei auch hier wieder du selbst. Und nicht vergessen: immer schön tief durchatmen! Und: pünktlich sein!

Auch beim Bewerbungsgespräch ist Business angesagt, also hole ruhig das Kostüm, den Hosenanzug oder Rock und Bluse aus dem Schrank. Die Männer sollten zum Anzug oder zur Anzughose mit Hemd (eventuell Krawatte) greifen.

Wir drücken die Daumen und wünschen gutes Gelingen!

No-Gos: Was geht gar nicht?

Bewerbungsunterlagen (postalisch oder per E-Mail)

  • Rechtschreibfehler in Anschreiben / Lebenslauf, unvollständige Unterlagen
  • Kein oder nur drei Sätze als Bewerbungsanschreiben
  • Ein/e falsche/r Ansprechpartner/in
  • Zerknittertes Papier und Flecken auf den Unterlagen
  • Ein unprofessioneller Schnappschuss / Selfie oder Freizeitfoto als Bewerbungsbild (Foto ist optional)

Assessment Center & Bewerbungsgespräch

  • Freizeitkleidung: T-Shirt, Jeans, Turnschuhe
  • Unpünktlichkeit
  • Unhöfliches Auftreten gegenüber anderen Mitbewerberinnen und Mitbewerbern und dem Bewerbungsteam
  • Unvorbereitet sein
  • Fragen, wann denn endlich Ende ist
  • Anderen ins Wort fallen
  • Null-Bock-Einstellung

Hast du Fragen? Bewerbungstipps gibt unsere Auszubildende:

Jenny Kowalewsky

Jenny Kowalewsky, Auszubildende im 3. Lehrjahr

Wilhelmsruher Damm 142 , 13439 Berlin