Pressemitteilung

Weitere CO2-Reduktion im Märkischen Viertel

Die GESOBAU AG reduzierte im Vergleich zum Vorjahr die CO2-Emissionen im Märkischen Viertel um 3.726 Tonnen; der Gesamtausstoß an Treibhausgasen inklusive Mieterstrom und Verwaltung betrug somit noch 68.351 Tonnen. Das ist das Ergebnis der durch das Zertifizierungsunternehmen GUTcert überprüften und zertifizierten Werte für das Märkische Viertel. Die GESOBAU unterzog sich dieser Prüfung ihres so genannten "Carbon Footprint" bereits zum 3. Mal und ist das erste Wohnungsunternehmen in Deutschland, das dieses umfassende Testierungsverfahren von GUTcert durchläuft.

"Mit Hilfe dieses ökologischen Fußabdrucks messen, dokumentieren und kommunizieren wir jährlich unsere Klimaschutz-Anstrengungen und die erzielten Erfolge. In den von GUTcert zertifizierten 'Carbon Footprint' fließen eine Fülle von Verbrauchsdaten ein. Die so errechnete CO2-Bilanz macht transparent, was wir durch Modernisierungsanstrengungen wie Programme zu Verhaltensänderungen, etwa beim Energiesparen im Haushalt, tatsächlich bewirkt haben", sagt Jörg Franzen, Vorstand der GESOBAU AG.

Der jüngsten zertifizierten CO2-Bilanz liegen Verbrauchsdaten des Jahres 2010 zugrunde. Die methodische Datenanalyse des Istzustandes umfasst CO2-Emissionen der Wohngebäude sowie der Verwaltungstätigkeit der GESOBAU. Der Schwerpunkt liegt in den Bereichen Wärme-, Wasser- und Stromverbrauch.

Die niedrigeren Emissionswerte sind vor allem eine Folge der Modernisierungsmaßnahmen im Märkischen Viertel. Rechnet man den Strom, den jeder Mieter individuell verbraucht, aus der CO2-Bilanz des Märkischen Viertels heraus, so ergibt sich ein CO2-Ausstoß von 32 Kilogramm pro Quadratmeter und Jahr – 2009 waren es noch gut zehn Prozent mehr.

Die GUT Certifizierungsgesellschaft 
Die GUTcert zertifiziert seit vielen Jahren Managementsysteme nach den weltweit anerkannten Standards der Internationalen Standardorganisation (ISO), u.a. Qualitäts-, Energie-, Umweltmanagement, Arbeitssicherheit und Bildungsträger. Sie validiert Umwelterklärungen nach dem Europäischen EMAS-Standard und führt Prüfungen in der Energiewirtschaft durch, z.B. Verifizierungen von Emissionsberichten und Treibhausgasemissionen, also "Carbon Footprints". Besonderer Fokus der GUTcert liegt auf dem Bereich Umweltschutz. Seit fünf Jahren engagiert sie sich verstärkt für das Thema Nachhaltigkeit und Corporate Social Responsibility. www.gut-cert.de

 

Pressebilder

Hier haben wir eine Auswahl an Pressefotos für JournalistInnen bereitgestellt.

Zu den Pressebildern

Presseverteiler

Tragen Sie sich in unseren Presseverteiler ein, wenn Sie automatisch informiert werden möchten, sobald neue Inhalte in unserem Pressebereich erscheinen.

Geben Sie hier den angezeigten Code ein.

* Pflichtfeld

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.