Pressemitteilung

Petra Gothe verlässt die GESOBAU AG

Berlin, den 03. September 2007. - Petra Gothe legt zum 07. September 2007 ihr Amt als Vorstand der GESOBAU AG nieder. Dieser Schritt erfolgt auf eigenen Wunsch im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat der GESOBAU AG und hat seine Ursache in unterschiedlichen strategischen Auffassungen vor allem zur Entwicklung des Märkischen Viertels.

Der Aufsichtsrat dankt Petra Gothe für ihr über 11-jähriges Wirken in dem kommunalen Wohnungsunternehmen.

Petra Gothe gehörte seit 1996 dem Vorstand der GESOBAU AG an. Zu ihren herausragenden Leistungen gehörte die erfolgreiche Umsetzung der Fusionen mit der Wohnbau Pankow und der Wohnungsgesellschaft Weißensee. Unter ihrer Leitung hat die GESOBAU AG als strategischer Partner der SAP AG die Entwicklung und Implementierung der heute für die Wohnungswirtschaft verbindlichen Software SAP/R3 initiiert. Als Vorreiter in der deutschen Immobilien- und Wohnungswirtschaft entwickelte Petra Gothe ein durchgängig wertorientiertes Konzept der Unternehmensführung zur Steigerung des Cash-Flow-Unternehmenswertes.

Über mehrere Geschäftsprozessoptimierungen hat der Vorstand unter maßgeblicher Beteiligung von Petra Gothe die Profitabilität und Wettbewerbsfähigkeit der GESOBAU AG nachhaltig gesteigert und damit die Basis für eine wirtschaftlich erfolgreiche Zukunft der GESOBAU AG geschaffen. Im Ergebnis hat die GESOBAU AG ihre Jahresüberschüsse in den letzten Jahren kontinuierlich erhöht. Im Jahr 2006 stieg der Gewinn zum vierten Mal in Folge und hat sich im Vergleich zum Vorjahr fast verdoppelt. Der Cash-flow-Unternehmenswert der GESOBAU AG hat sich unter der Verantwortung von Petra Gothe innerhalb von 5 Jahren vervierfacht.

Der Aufsichtsrat würdigt insbesondere das umsichtige und konsequente Handeln von Petra Gothe bei der sozialverträglichen Gestaltung des Personalabbaus aber auch bei der von ihr veranlassten Gründung der GESOBAU-Stiftung für bedürftige Mieter, des Netzwerkes im Märkischen Viertel für Dienstleistungen rund um das Mietverhältnis und des Integrationsprojektes zur Verbesserung der Nachbarschaften in den Beständen der GESOBAU AG - alles Bausteine einer effektiven Mieterbindung.

Bis auf weiteres wird Jörg Franzen die Vorstandsgeschäfte der GESOBAU AG alleine führen.

Die GESOBAU AG
Die landeseigene GESOBAU AG hat sich in den über 100 Jahren ihres Bestehens vom traditionellen Wohnungsverwalter zum modernen Dienstleister entwickelt. Als eines der größten kommunalen Wohnungsunternehmen Berlins betreut die GESOBAU AG heute Mieterinnen und Mieter in über 42.000 Wohnungen in den Berliner Bezirken Reinickendorf, Wedding, Pankow, Weißensee und Wilmersdorf.
 

Download

Pressebilder

Hier haben wir eine Auswahl an Pressefotos für JournalistInnen bereitgestellt.

Zu den Pressebildern

Presseverteiler

Tragen Sie sich in unseren Presseverteiler ein, wenn Sie automatisch informiert werden möchten, sobald neue Inhalte in unserem Pressebereich erscheinen.

Geben Sie hier den angezeigten Code ein.

* Pflichtfeld

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.