Pressemitteilung

Nach externer Prüfung bestätigt: GESOBAU unterhielt keinerlei Geschäftsbeziehungen zu Imtech

. Die GESOBAU AG hat durch den Artikel im Handelsblatt erstmals Kenntnis davon erlangt, dass im Zusammenhang mit Ermittlungen der Staatsanwaltschaft München u.a. gegen eine Firma Imtech der Verdacht bestehen soll, dass diese im Jahr 2010 bei der Modernisierung des Märkischen Viertels beteiligt gewesen sein soll.

Die GESOBAU hat daraufhin unverzüglich ein internationales Wirtschaftsprüfungsunternehmen beauftragt, zu prüfen, ob und wenn ja in welchem Umfang Geschäftsbeziehungen zu Imtech bestanden haben.
Das Wirtschaftsprüfungsunternehmen bestätigt, dass zwischen der GESOBAU AG und Imtech keine Geschäftsbeziehung bestand und bestätigt somit, was erste eigene interne Untersuchungen bereits ergeben hatten: Die Imtech war nicht Auftragnehmerin der GESOBAU AG.

Das im Handelsblatt vom 3.3.2015 dargestellte Baukartell ist und war somit nicht bei der Modernisierung der Wohnungsbestände des Märkischen Viertels tätig.

 

Pressebilder

Hier haben wir eine Auswahl an Pressefotos für JournalistInnen bereitgestellt.

Zu den Pressebildern

Presseverteiler

Tragen Sie sich in unseren Presseverteiler ein, wenn Sie automatisch informiert werden möchten, sobald neue Inhalte in unserem Pressebereich erscheinen.

Geben Sie hier den angezeigten Code ein.

* Pflichtfeld

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.