Pressemitteilung

Modernisierungsabschluss Märkisches Viertel: GESOBAU feierte gemeinsam mit Märkerinnen und Märkern das VIERTEL FEST

Die GESOBAU veranstaltete am 28. Mai ein großes Nachbarschaftsfest zum Abschluss der Modernisierungsarbeiten im Märkischen Viertel. Rund 1.500 Märker, Freunde und Gäste feierten den großen Meilenstein auf der Festwiese bei schönstem Sommerwetter.

Die GESOBAU veranstaltete am 28. Mai ein großes Nachbarschaftsfest zum Abschluss der Modernisierungsarbeiten im Märkischen Viertel. Rund 1.500 Märker, Freunde und Gäste feierten den großen Meilenstein auf der Festwiese bei schönstem Sommerwetter.

Mit dem VIERTEL FEST bedankte sich die GESOBAU bei den Märkern für ihre Unterstützung und ihr Verständnis während der acht Jahre andauernden energetischen Modernisierungsarbeiten. Das größte städtische Wohnungsunternehmen im Norden Berlins lud zu einem vielfältigen und für alle Besucher kostenfreien Unterhaltungsangebot ein. Zu einem bunten Bühnenprogramm mit Musik und Tanz sowie Spiel- und Bastelangeboten für Kinder feierten Anwohner, Freunde und Gäste auf der Festwiese am Seggeluchbecken bis in die Abendstunden. Abwechslung bot zudem die 'Kulinarische Straße der Vielfalt', welche unterschiedlichste Köstlichkeiten aus verschiedenen Kulturen, zu stark subventionierten Preisen, bereithielt.

Musikalische Highlights waren die achtköpfige Band 'Beatsafari', der Beatboxer 'Mando Beatbox' und der mexikanische Singer-Songwriter 'The Crystal Elephant'. 'Beatsafari', die bereits beim VIERTEL FEST zum 50-jährigen Bestehen des Märkischen Viertelszu Gast waren, begeisterten erneut mit ihrem Sound zwischen Reggae, Dancehall, Hip-Hop und Klangelementen aus Rock- und Elektronischer Musik. Virtuose Rhythmusakrobatik bot das Original aus dem Märkischen Viertel, 'Mando Beatbox'. Ruhigere Töne stimmte 'The Crystal Elephant' an, dessen Musik am besten mit den NYC-Folk der Sechziger Jahre vergleichbar ist. Für akrobatische und zauberhafte Unterhaltung sorgten die fünf- bis zehnjährigen Cheerleader des TSV Berlin-Wittenau 1896 e.V. und der Zauberer Fabian Schmacht.

Neben dem Bühnenprogramm wurden die Besucher eingeladen, sich an verschiedenen Ständen, unter dem Veranstaltungsmotto der Nachhaltigkeit, zu informieren. Junge und erwachsene Umweltschützer konnten gemeinsam mit den Mitmach-Pädagogen von Projekt heureka! spielerisch Wissenswertes zu den Themen Klimawandel und erneuerbare Energien entdecken. Ebenso lud das interaktive von KARUNA e.V. in Zusammenarbeit mit der GESOBAU AG entwickelte Wohnspiel „WOHNOPOLY – Das Dach-überm-Kopf Spiel“ Jugendliche ein, sich mit den Herausforderungen des Lebens in der ersten eigenen Wohnung und der Lebenswelt eines Mietshauses auseinanderzusetzen und dabei Alltags- und Sozialkompetenzen zu entwickeln.

Ein weiterer Höhepunkt bot sich den Besuchern mit der Teilnahme an den WALKS & TALKS, den thematischen Stadtspaziergängen durch das Märkische Viertel. Die Architektin Kerstin Gust (Gust&Grünhagen / VIERTEL BOX) hat das Konzept der WALKS & TALKS entwickelt und führte gemeinsam mit GESOBAU-Mitarbeitern die Teilnehmer der Stadtspaziergänge durch das modernisierte Viertel.

Maßgeblich unterstützt wurde das Nachbarschaftsfest durch zehn Partner der GESOBAU und rund 70 Helfer: CVJM Berlin e.V., FACE, GESOBAU-Nachbarschaftsetage, KARUNA e.V., Projekt heureka!, TSV Berlin-Wittenau e.V., Ribbeck-Haus, Pflege(at)Quartier, Senioren-Infothek und Netzwerk Märkisches Viertel e.V..
Laufende Infos zu Veranstaltungen im Märkischen Viertel: www.mein-maerkisches-viertel.de ​​​​​​​

Download

Pressebilder

Hier haben wir eine Auswahl an Pressefotos für JournalistInnen bereitgestellt.

Zu den Pressebildern

Presseverteiler

Tragen Sie sich in unseren Presseverteiler ein, wenn Sie automatisch informiert werden möchten, sobald neue Inhalte in unserem Pressebereich erscheinen.

Geben Sie hier den angezeigten Code ein.

* Pflichtfeld

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.