Pressemitteilung

GESOBAU wirtschaftet nachhaltig, werthaltig, innovativ

Die GESOBAU hat das für das Geschäftsjahr 2009 geplante Jahresergebnis erheblich übertroffen: Es stieg von 4,0 Mio. Euro im Vorjahr auf 9,9 Mio. Euro. Der Bilanzgewinn wird in vollem Umfang in die Anderen Gewinnrücklagen eingestellt. Dies hat die Hauptversammlung am Montag beschlossen.

Die GESOBAU ist gut aufgestellt. Das Anlagevermögen stieg im Berichtsjahr von 910,7 Mio. Euro auf 939,6 Mio. Euro. „Wir haben 2009 117,7 Mio. Euro in unsere Bestände investiert“, berichtet Vorstandsmitglied Jörg Franzen. „Dies steigert den Unternehmenswert der GESOBAU nachhaltig und unterstreicht, dass Investitionen in die Energieeffizienz von Wohngebäuden nicht nur gut fürs Klima, sondern auch langfristig rentabel sind“.

Trotz der hohen Investitionen konnte die GESOBAU ihren Nettokreditbestand von 595,7 Mio. Euro auf 584,6 Mio. Euro senken. Im gleichen Zeitraum reduzierte sich der Nettozinsaufwand als Ergebnis eines höchst effektiven Zinsmanagements um 2,7%, von 26,8 Mio. Euro auf 26,1 Mio. Euro. „Die Nettoverschuldung der GESOBAU liegt pro Quadratmeter Wohn- und Gewerbefläche bei 233 Euro“, so Vorstandsmitglied Christian Wilkens. „Sie liegt damit weiterhin unterhalb des Branchendurchschnitts.“ Die Eigenkapitalquote konnte trotz der großen Investitionen auf 21,1 % gesteigert werden (Vorjahr 20,3 %). Die durchschnittliche Nettokaltmiete stieg von 4,36 Euro auf 4,48 Euro pro Quadratmeter.

Ausblick 2010

Im Geschäftsjahr 2010 wird die GESOBAU ihre Modernisierungstätigkeiten in den eigenen Wohnanlagen weiter ausweiten. Geplant sind Investitionen in Höhe von 133,0 Mio. Euro. Die hierfür benötigten Finanzmittel konnten schon frühzeitig zinsgünstig gesichert werden.

Die Maßnahmen zur Instandsetzung und Modernisierung betreffen insbesondere das Märkische Viertel und Pankow. Es werden sich mehr als 5.400 Wohneinheiten in unterschiedlichen Phasen der Modernisierung befinden. Die Baumaßnahmen umfassen sowohl den energieeffizienten Umbau der Bestände, als auch die kundenorientierte Weiterentwicklung von Wohnraum, etwa die Anpassung an demographische Erfordernisse. Damit ist die GESOBAU auch vor dem Hintergrund der Herausforderungen des gesamtwirtschaftlich schwierigen Umfelds sehr gut aufgestellt.

Der vollständige Geschäftsbericht der GESOBAU kann im Internet unter www.gesobau.de abgerufen werden.

 

Pressebilder

Hier haben wir eine Auswahl an Pressefotos für JournalistInnen bereitgestellt.

Zu den Pressebildern

Presseverteiler

Tragen Sie sich in unseren Presseverteiler ein, wenn Sie automatisch informiert werden möchten, sobald neue Inhalte in unserem Pressebereich erscheinen.

Geben Sie hier den angezeigten Code ein.

* Pflichtfeld

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.