Pressemitteilung

GESOBAU veröffentlicht 1. Nachhaltigkeitsbericht

Die GESOBAU AG hat als erstes Berliner Wohnungsunternehmen im Dezember 2011 einen Nachhaltigkeitsbericht erstellt und damit Prozesse, Arbeitsfelder, Erfolge und Potenziale ihrer auf nachhaltige Entwicklung ausgerichteten Unternehmensstrategie dokumentiert. Der Bericht folgt den G3-Leitlinien der Global Reporting Initiative (GRI), wodurch größtmögliche Transparenz und Vergleichbarkeit in der internationalen Nachhaltigkeitsberichterstattung erreicht werden können. Die GRI testierte dem Bericht die höchstmögliche Anwendungsebene A. Das bedeutet, dass die GESOBAU zu jedem GRI-Indikator Auskunft gibt.

Jörg Franzen, Vorstand der GESOBAU: „Gesellschaftliches Engagement, verantwortungsvolles Handeln für die eigenen Mitarbeiter sowie ein ausgeprägtes Umweltbewusstsein sind gleichberechtigte Bausteine einer wirtschaftlich erfolgreichen und somit nachhaltigen Entwicklung unseres Unternehmens. Was das alles im Einzelnen ist, wollen wir mit diesem Bericht für unsere Stakeholder, aber auch für uns selbst dokumentieren. Das standardisierte  Nachhaltigkeits-Reporting dient nicht allein der Bewertung des Erreichten, sondern zeigt branchenweit Handlungspotenziale für die nachhaltige Unternehmensentwicklung auf. Wir wollen damit auch den Wertekanon für Wohnungsunternehmen mitgestalten und uns in der weiteren Entwicklung von Standards im Reporting engagieren.“ 

Der 1. Nachhaltigkeitsbericht der GESOBAU umfasst mit der Gliederung in die Dimensionen Unternehmen, Markt, Umwelt, Gesellschaft und Mitarbeiter die gesamte Tätigkeit des lokal agierenden Unternehmens und veranschaulicht die vielen Facetten und Aspekte des nachhaltigen Handelns. Kennzahlen-Zeitreihen beziehen sich auf die Jahre 2009 und 2010, im redaktionellen Bereich auf Ereignisse bis zum 30.06.2011. Im kommenden Jahr soll ein Fortschrittsbericht per 30.06.2012 erstellt werden. 

Der Nachhaltigkeitsbericht kann bei der GESOBAU angefordert oder unter www.gesobau.de heruntergeladen werden.

Die GESOBAU AG
Das städtische Berliner Wohnungsunternehmen betreut Mieterinnen und Mieter in rund 37.000 eigenen Wohnungen. Sie ist der größte Anbieter von Wohnungen im Norden der Hauptstadt. Die 60er-Jahre-Großsiedlung Märkisches Viertel in Reinickendorf ist die markanteste Einzelbestandsmarke des Wohnungsunternehmens. Zu den Beständen gehören Gründerzeithäuser in Pankow und in Wilmersdorf, Plattenbauten in Weißensee sowie Altbauten im Wedding. Die GESOBAU ist solide und wettbewerbsfähig aufgestellt und engagiert sich nachhaltig für gute Nachbarschaften in ihren Quartieren. 2010 wurde sie mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet.

 

Pressebilder

Hier haben wir eine Auswahl an Pressefotos für JournalistInnen bereitgestellt.

Zu den Pressebildern

Presseverteiler

Tragen Sie sich in unseren Presseverteiler ein, wenn Sie automatisch informiert werden möchten, sobald neue Inhalte in unserem Pressebereich erscheinen.

Geben Sie hier den angezeigten Code ein.

* Pflichtfeld

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.