Pressemitteilung

GESOBAU, STADT UND LAND und WBM erwerben gemeinsam mehr als 1.800 Wohnungen

GESOBAU, STADT UND LAND und WBM erwerben drei Wohnanlagen, die passend zu den vorhandenen Bestandsportfolios der Wohnungsunternehmen untereinander aufgeteilt wurden: 788 Wohneinheiten in Tegel erwirbt die GESOBAU, 552 Wohnungen in Wedding gehen an die WBM und weitere 467 Wohnungen in Neukölln werden künftig der STADT UND LAND gehören. Mit diesem Wohnungsbestand fallen nun weitere 1.807 Wohnungen unter die Regelungen des Berliner Mietenbündnisses. Dieser Ankauf unterstützt das im Koalitionsvertrag formulierte Ziel des Berliner Senats, bis Ende dieser Legislaturperiode den städtischen Wohnungsbestand um 30.000 zu erhöhen.

Es handelt sich bei allen drei Wohnanlagen um beliebte teilsanierte Wohnobjekte mit guter Infrastruktur und sehr guter Anbindung an Naherholungsgebiete. In den Häusern befinden sich zum überwiegenden Teil nachgefragte 1- und 2-Zimmerwohnungen. Die Durchschnittsmiete beträgt nettokalt 6,16 Euro pro Quadratmeter.

Wohnanlage Tegel: Die GESOBAU hat eine Wohnanlage im Reinickendorfer Ortsteil Alt-Tegel  mit 788 Wohnungen in unmittelbarer Nähe der Naherholungsgebiete Tegeler See und Tegeler Forst gekauft. Die drei- bis viergeschossigen, denkmalgeschützten Gebäude wurden in den 1930er Jahren errichtet bzw. 1953 wieder aufgebaut.

"Mit dem Erwerb der Wohnanlage in Tegel  erweitern wir das diversifizierte Portfolio der GESOBAU um eine attraktive Wohnanlage, die unseren Bestand ideal ergänzt", sagt Jörg Franzen, Vorstandsvorsitzender der GESOBAU AG. "Insgesamt erhöhen wir damit durch Ankauf und Neubau den Wohnungsbestand der GESOBAU zwischen 2011 und 2016 um zirka 5.000 Wohnungen auf rund 42.000."

Wohnanlage Wedding: Die WBM hat eine Wohnanlage mit 552 Wohnungen  in Wedding gekauft. Die drei- bis fünfgeschossigen Gebäude wurden 1957/58 sowie eine kleinere Lückenbebauung 1994/95 errichtet. In unmittelbarer Nähe befindet sich der Volkspark Rehberge.

Der Geschäftsführer der WBM, Lars Ernst: "Die WBM ist in Mitte und Friedrichshain der größte städtische Immobilienanbieter. Mit dem Ankauf dieser Wohnanlage  wird unser Portfolio ideal ergänzt."

Wohnanlage Neukölln: STADT UND LAND hat 467 Wohnungen in einer Wohnanlage  in Neukölln erworben, die Gebäude wurden in den Jahren 1939 und 1941 errichtet. Die neuen Wohnungsbestände grenzen direkt an das Tempelhofer Feld mit seinen zahlreichen Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten.

"Durch diesen Ankauf erhöhen wir unseren Bestand im aufstrebenden Bezirk Neukölln auf insgesamt knapp 8.000 Wohnungen", so Anne Keilholz, Geschäftsführerin der STADT UND LAND. "Mit diesem Ankauf setzen wir unsere Wachstumsstrategie fort, um bis zum Jahr 2018 mit einer Bestandserweiterung um rund 4.500 zusätzliche Wohnungen einen Gesamtbestand von 43.500 Mietwohnungen zu erreichen", so Keilholz weiter.

Bei der Verkäuferin handelt es sich um European Property Investors Special Opportunities (EPISO), ein von Tristan Capital Partners beratener pan-europäischer Immobilienfonds. Die Wohnanlagen hatte EPISO gemeinsam mit seinem lokalen Partner caleus capital part-ners angekauft und entwickelt. Die Transaktion wurde durch Pestlin & Co. Corporate Fi-nance GmbH & Co. KG aus Hamburg begleitet. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

 

Pressebilder

Hier haben wir eine Auswahl an Pressefotos für JournalistInnen bereitgestellt.

Zu den Pressebildern

Presseverteiler

Tragen Sie sich in unseren Presseverteiler ein, wenn Sie automatisch informiert werden möchten, sobald neue Inhalte in unserem Pressebereich erscheinen.

Geben Sie hier den angezeigten Code ein.

* Pflichtfeld

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.