Pressemitteilung

GESOBAU: Märkisches Viertel bewegt

Landessportbund-Präsident Klaus Böger und Bezirksbürgermeister Frank Balzer gaben Startschuss für die gemeinsame Kampagne der GESOBAU mit Sportvereinen im Märkischen Viertel.

Zehn Sportvereine und Partner aus dem Märkischen Viertel, die GESOBAU AG und das Bezirksamt Reinickendorf stellten gestern ihr sportliches Engagement unter der Dachmarke "Märkisches Viertel bewegt" im Indoor BeachCenter Berlin der Öffentlichkeit vor. Als Schirmherren der von der GESOBAU initiierten Kampagne lobten Klaus Böger, Präsident des Landessportbundes Berlin, und Frank Balzer, Bezirksbürgermeister von Reinickendorf, vor dem Hintergrund der Olympiabewerbung der Hauptstadt den erstmaligen Zusammenschluss von Sportvereinen in einem Stadtteil. Auch ALBA-Vizepräsident und Ex-Basketballprofi Henning Harnisch sowie Enorbel Márquez-Ramirez, Sportdirektor der Berlin Flamingos, machten sich für die Bündelung sportlicher Ressourcen im Märkischen Viertel stark.   

In der Initiative engagieren sich die GESOBAU-Kooperationspartner TSV Berlin-Wittenau 1896 e.V., MSV Normannia 08 e.V., Berlin Flamingos e.V., FACE Evangelisches Familienzentrum, Tanz ist KLASSE! e.V., ALBA BERLIN Basketballteam, VfB Hermsdorf e.V., Sensei Kampfsport e.V., Teamwork Sport+Event e.V. sowie das Indoor BeachCenter Berlin. Gemeinsam haben die beteiligten Institutionen und Vereine die Kampagne "Märkisches Viertel bewegt" sowie Ideen für eine möglichst vielseitige Umsetzung des Marketingkonzepts entwickelt. Den Kern der Kampagne bildet in diesem Jahr das ambitionierte Ziel mit dem Titel "In 185 Tagen um die Welt". Zwischen dem 3. März und dem 5. September werden Sportevents, Bewegungs- und Freizeitangebote im Märkischen Viertel genutzt, um einmal die Welt zu umrunden. Ob die "Milchzahnathleten" oder die Radfahrer des TSV Wittenau, Schüler der ALBA-Grundschulliga, Seniorensportler und -spaziergänger oder GESOBAU-Mitarbeiter: Jeder kann seine Kilometer beitragen. Das Ergebnis wird am 5. September im Rahmen der Straßenlaufnacht von Reinickendorf vor dem Fontane Haus bekannt gegeben.

"Die Kampagne ist klasse", lobte Klaus Böger. "Wenn Menschen in einem Wohngebiet über den Sport zusammenkommen, stärkt das den sozialen Zusammenhalt enorm. Und genau das ist auch der olympische Grundgedanke. Die Olympiade ist ein vierjähriger Anlauf von Menschen aus unterschiedlichen Kulturen, gemeinsam und friedlich die oder den Besten zu finden."

Mit der Initiative "Märkisches Viertel bewegt" unterstützt auch das Bezirksamt Reinickendorf die Berliner Olympiabewerbung. "Olympische und Paralympische Spiele in Berlin sollen ein Sportfest für alle Berlinerinnen und Berliner sein, Spiele zum Mitmachen und Miterleben, innerhalb der Stadien und außerhalb. Das Potenzial ist da, ganz besonders in Reinickendorf", sagte Bezirksbürgermeister Frank Balzer bei der Pressekonferenz.

Das Märkische Viertel spielt dabei als Standortfaktor eine große Rolle, erklärte Jörg Franzen, Vorstandsvorsitzender der GESOBAU: "Die mehr als 4.000 aktiven Vereinsmitglieder allein im MV und der angrenzenden Region sprechen für sich. Hier haben schon so einige Profisportler ihre Laufbahn begonnen – dieses Potenzial möchten wir in Form der gemeinsamen Dachmarke nutzen und freuen uns darauf, uns für den Breitensport mit dem Märkischen Viertel in Bewegung zu setzen. Jede Weltumrundung beginnt mit dem ersten Schritt."
Das eigens für die Dachmarke entwickelte Logo flankiert die Kampagne und zeigt auf einen Blick die Vielfalt der Sportarten im Märkischen Viertel. Es ist angelehnt an das 2014 durch die GESOBAU entwickelte Logo und die gesamte Markenbildung zum 50. Jubiläum des Märkischen Viertels.

Alle Aktivitäten der Kampagne "Märkisches Viertel bewegt" können demnächst auf der Website www.mein-maerkisches-viertel.de verfolgt werden.

 

Pressebilder

Hier haben wir eine Auswahl an Pressefotos für JournalistInnen bereitgestellt.

Zu den Pressebildern

Presseverteiler

Tragen Sie sich in unseren Presseverteiler ein, wenn Sie automatisch informiert werden möchten, sobald neue Inhalte in unserem Pressebereich erscheinen.

Geben Sie hier den angezeigten Code ein.

* Pflichtfeld

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.