Seit 2007 verbindet des landeseigene Wohnungsbauunternehmen GESOBAU und die GeWoSüd ein Kooperationsvertrag, in dem beide Wohnungsunternehmen vereinbart haben, gute nachbarschaftliche Beziehungen zu pflegen und diese zu fördern. Dazu zählen die Hoffeste der GeWoSüd genauso, wie die finanzielle Unterstützung für die Arbeit der Volkssolidarität mit älter werdenden Menschen durch die GESOBAU.
Auch an diesem Ehrentag ist auf die GESOBAU als Gratulant Verlass: Als Geste der guten Zusammenarbeit und der vorbildlichen Nachbarschaft überreicht Ingmar Bethke, Kundencenterleiter Weißensee und Hellersdorf der GESOBAU AG, eine Geburtstagstorte an den Vorstand der GeWoSüd Matthias Löffler.

Ingmar Bethke, Kundencenterleiter Weißensee und Hellersdorf der GESOBAU AG: „Die Zusammenarbeit der GESOBAU und der GeWoSüd ist ein sehr gutes Beispiel für eine gewachsene und starke nachbarschaftliche Gemeinschaft. Ich bin von der regen Beteiligung der Anwohner*innen und ihrer Spendenbereitschaft an Kuchen, Kaffee und Zeit beeindruckt. Das sind vermeintlich kleine Gesten, die aber das Fundament einer gut funktionierenden Nachbarschaft ausmachen. Ich gratuliere der GeWoSüd zum großen Jubiläum und wünsche es wunderbares Festjahr!“

Matthias Löffler, Mitglied des Vorstands der GeWoSüd: „Nachbarschaftliches Miteinander ist einer der Grundpfeiler von genossenschaftlichem Wohnen. Seit 100 Jahren schaffen wir zeitgemäßen, innovativen Wohnraum, ein attraktives Umfeld sowie passende Angebote und Serviceleistungen für unsere Mieter*innen. Eine gute Nachbarschaft bezieht auch Partner wie die GESOBAU mit ein. Durch die direkte Nachbarschaft unserer Bestände wollen wir gemeinsam ein lebendiges Miteinander fördern und zur Stärkung des Wohnquartiers beitragen.“

Das gemeinsame Hoffest in der Jacobsohnstraße feiern die GeWoSüd und die GESOBAU seit 2003. 60 Hauseingänge der GESOBAU befinden sich in unmittelbarer Nachbarschaft des Festhofes, dessen Herzstück der Mieter*innentreff „Altes Waschhaus“ ist.

Ursprünglich im Besitz der GESOBAU übernahm die GeWoSüd das leerstehende Gebäude vor mehr als 20 Jahren und baute es als Veranstaltungsort für die Nachbarschaft aus. Heute bietet das Haus vielseitige Angebote für alle Altersgruppen, die auch von Mieter*innen den GESOBAU genutzt werden. Mittlerweile gibt es ein von der Wohnungsgenossenschaft und dem landeseigenen Wohnungsunternehmen gemeinsam getragenes Kindertheaterprojekt, bei dem sich nicht nur Mieterkinder, sondern auch Kinder aus der nahe gelegenen Unterkunft für Geflüchtete einfinden. Gemeinsam präsentierten die jungen Schauspieler*innen ihren Theatersport zum Jubiläumsfest und genossen im Anschluss die zahlreichen Angebote für Kinder und Jugendliche wie das Kinderschminken, das Glücksrad und die Malstraße, die von den Mitarbeiter*innen der GESOBAU betreut wurden. Sie engagieren sich im Rahmen des diesjährigen Unternehmensziels „1.100 Stunden sozial engagiert“, wo gesellschaftliches und soziales Engagement aller Mitarbeitenden der GESOBAU im Mittelpunkt steht, das deutlich über die bisherigen Kooperationsaktivitäten hinausgeht. In diesem Jahr trägt die GESOBAU das Fest auch finanziell mit.

Die GeWoSüd eG
Die GeWoSüd ist eine Wohnungsgenossenschaft mit rund 2.600 Wohnungen an zwölf Standorten im Norden, Osten und Süden Berlins. Sie wurde 1919 gegründet und bietet Wohnungen im Altbau sowie Neubau der Jahrgänge 1954 bis heute. Heute hat die GeWoSüd rund 5.000 Mitglieder, die mit ihren Anteilen den wirtschaftlichen Grundbestand des Unternehmens sichern. Deshalb sind die Bewohner der Wohnungen keine Mieter, sondern Nutzer. Seit 100 Jahren schafft diese Genossenschaft innovativen Wohnraum, ein attraktives Umfeld sowie Angebote und Serviceleistungen, die sich an den Bedürfnissen der Nutzer orientieren. www.gewosued.de

GESOBAU gratuliert der GeWoSüd zum hundertjährigen Bestehen

„Auf weiterhin gute Nachbarschaft und Zusammenarbeit!“ – unter diesem Motto feierten am Wochenende Mieter*innen der GESOBAU gemeinsam mit ihren Nachbarn der GeWoSüd das traditionelle Hoffest in Weißensee, das im Zeichen des großen Jubiläums der Genossenschaft stand.

Seit 2007 verbindet des landeseigene Wohnungsbauunternehmen GESOBAU und die GeWoSüd ein Kooperationsvertrag, in dem beide Wohnungsunternehmen vereinbart haben, gute nachbarschaftliche Beziehungen zu pflegen und diese zu fördern. Dazu zählen die Hoffeste der GeWoSüd genauso, wie die finanzielle Unterstützung für die Arbeit der Volkssolidarität mit älter werdenden Menschen durch die GESOBAU.
Auch an diesem Ehrentag ist auf die GESOBAU als Gratulant Verlass: Als Geste der guten Zusammenarbeit und der vorbildlichen Nachbarschaft überreicht Ingmar Bethke, Kundencenterleiter Weißensee und Hellersdorf der GESOBAU AG, eine Geburtstagstorte an den Vorstand der GeWoSüd Matthias Löffler.

Ingmar Bethke, Kundencenterleiter Weißensee und Hellersdorf der GESOBAU AG: „Die Zusammenarbeit der GESOBAU und der GeWoSüd ist ein sehr gutes Beispiel für eine gewachsene und starke nachbarschaftliche Gemeinschaft. Ich bin von der regen Beteiligung der Anwohner*innen und ihrer Spendenbereitschaft an Kuchen, Kaffee und Zeit beeindruckt. Das sind vermeintlich kleine Gesten, die aber das Fundament einer gut funktionierenden Nachbarschaft ausmachen. Ich gratuliere der GeWoSüd zum großen Jubiläum und wünsche es wunderbares Festjahr!“

Matthias Löffler, Mitglied des Vorstands der GeWoSüd: „Nachbarschaftliches Miteinander ist einer der Grundpfeiler von genossenschaftlichem Wohnen. Seit 100 Jahren schaffen wir zeitgemäßen, innovativen Wohnraum, ein attraktives Umfeld sowie passende Angebote und Serviceleistungen für unsere Mieter*innen. Eine gute Nachbarschaft bezieht auch Partner wie die GESOBAU mit ein. Durch die direkte Nachbarschaft unserer Bestände wollen wir gemeinsam ein lebendiges Miteinander fördern und zur Stärkung des Wohnquartiers beitragen.“

Das gemeinsame Hoffest in der Jacobsohnstraße feiern die GeWoSüd und die GESOBAU seit 2003. 60 Hauseingänge der GESOBAU befinden sich in unmittelbarer Nachbarschaft des Festhofes, dessen Herzstück der Mieter*innentreff „Altes Waschhaus“ ist.

Ursprünglich im Besitz der GESOBAU übernahm die GeWoSüd das leerstehende Gebäude vor mehr als 20 Jahren und baute es als Veranstaltungsort für die Nachbarschaft aus. Heute bietet das Haus vielseitige Angebote für alle Altersgruppen, die auch von Mieter*innen den GESOBAU genutzt werden. Mittlerweile gibt es ein von der Wohnungsgenossenschaft und dem landeseigenen Wohnungsunternehmen gemeinsam getragenes Kindertheaterprojekt, bei dem sich nicht nur Mieterkinder, sondern auch Kinder aus der nahe gelegenen Unterkunft für Geflüchtete einfinden. Gemeinsam präsentierten die jungen Schauspieler*innen ihren Theatersport zum Jubiläumsfest und genossen im Anschluss die zahlreichen Angebote für Kinder und Jugendliche wie das Kinderschminken, das Glücksrad und die Malstraße, die von den Mitarbeiter*innen der GESOBAU betreut wurden. Sie engagieren sich im Rahmen des diesjährigen Unternehmensziels „1.100 Stunden sozial engagiert“, wo gesellschaftliches und soziales Engagement aller Mitarbeitenden der GESOBAU im Mittelpunkt steht, das deutlich über die bisherigen Kooperationsaktivitäten hinausgeht. In diesem Jahr trägt die GESOBAU das Fest auch finanziell mit.

Die GeWoSüd eG
Die GeWoSüd ist eine Wohnungsgenossenschaft mit rund 2.600 Wohnungen an zwölf Standorten im Norden, Osten und Süden Berlins. Sie wurde 1919 gegründet und bietet Wohnungen im Altbau sowie Neubau der Jahrgänge 1954 bis heute. Heute hat die GeWoSüd rund 5.000 Mitglieder, die mit ihren Anteilen den wirtschaftlichen Grundbestand des Unternehmens sichern. Deshalb sind die Bewohner der Wohnungen keine Mieter, sondern Nutzer. Seit 100 Jahren schafft diese Genossenschaft innovativen Wohnraum, ein attraktives Umfeld sowie Angebote und Serviceleistungen, die sich an den Bedürfnissen der Nutzer orientieren. www.gewosued.de

Download

© GESOBAU AG / Christoph Schieder Die GESOBAU gratuliert: Matthias Löffler, Mitglied des Vorstands der GeWoSüd und Ingmar Bethke, Kundencenterleiter Weißensee und Hellersdorf der GESOBAU AG, beim Anschnitt der Jubiläumstorte (v.r n.l.).

3.600 x 2.400 Px

Pressebilder

Hier haben wir eine Auswahl an Pressefotos für JournalistInnen bereitgestellt.

Zu den Pressebildern

Presseverteiler

Tragen Sie sich in unseren Presseverteiler ein, wenn Sie automatisch informiert werden möchten, sobald neue Inhalte in unserem Pressebereich erscheinen.

Geben Sie hier den angezeigten Code ein.

* Pflichtfeld

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.