Pressemitteilung

GESOBAU: Gisela von der Aue übernimmt den Aufsichtsratsvorsitz der landeseigenen Wohnungsbaugesellschaft

Berlin, 18. Juni 2015. Die 66-jährige Wahlberlinerin ist eine anerkannte Persönlichkeit der deutschen Politiklandschaft. Die gebürtige Nordfriesin war unter anderem von 1998 bis 2006 Präsidentin des Landesrechnungshofs Brandenburg und im Anschluss bis 2011 Senatorin für Justiz in Berlin.
Im Rahmen derselben Sitzung wurden folgende Personen erneut zu Aufsichtsratsmitgliedern bestellt: Anja Scholze, Betriebsratsvorsitzende der GESOBAU AG, Ramona Senier, stellvertretende Betriebsratsvorsitzende der GESOBAU AG, Birgit Galley, Direktorin der School of Governance, Risk & Compliance und School of Criminal Investigation & Forensic Science, Dr. Marie-Therese Krings-Heckemeier, Vorstandsvorsitzende der empirica ag, sowie Thomas Brand, Leitender Senatsrat der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt.

Neue Mitglieder des GESOBAU-Aufsichtsrats sind: Gisela von der Aue, Justizsenatorin a. D., Oliver Rohbeck, Referatsleiter der Senatsverwaltung für Finanzen, Dieter Cordes, ehemaliger Geschäftsführer der GBH Hannover, und Christian Kluge, Betriebsratsvorsitzender der GESOBAU Wohnen GmbH & Co. KG.

Im Anschluss an die Bestellung der neuen Mitglieder hat der Aufsichtsrat Gisela von der Aue zur Aufsichtsratsvorsitzenden sowie Birgit Galley und Ramona Senier zu stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt.

Der Aufsichtsrat der GESOBAU AG besteht insgesamt aus neun Mitgliedern. Davon werden sechs Mitglieder von den Anteilseignern berufen und drei Mitglieder von den Arbeitnehmern gewählt.

Pressebilder

Hier haben wir eine Auswahl an Pressefotos für JournalistInnen bereitgestellt.

Zu den Pressebildern

Presseverteiler

Tragen Sie sich in unseren Presseverteiler ein, wenn Sie automatisch informiert werden möchten, sobald neue Inhalte in unserem Pressebereich erscheinen.

Geben Sie hier den angezeigten Code ein.

* Pflichtfeld

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.