Pressemitteilung

GESOBAU: Aufsichtsrat erteilt Irina Herz Prokura

Der Aufsichtsrat der GESOBAU AG erteilte der Geschäftsbereichsleiterin mit Wirkung zum 1. Oktober 2015 Prokura.

Irina Herz (49) startete am 1. März 2015 als Geschäftsbereichsleiterin für den GESOBAU-Bestand in Reinickendorf, Mitte und Charlottenburg-Wilmersdorf und verantwortet die erfolgreiche Bewirtschaftung und Weiterentwicklung von rund 23.500 Wohnungen. Schwerpunkt ihres Bestandes ist das Märkische Viertel mit rund 15.000 Wohnungen, wo Irina Herz mit ihrem Team derzeit den Abschluss der energetischen Modernisierung vorantreibt. Im Rahmen der GESOBAU-Neubauoffensive feierte die Berliner Wohnungsmarktexpertin die Grundsteinlegung von 180 Mietwohnungen in den Uferhöfen in Berlin-Mitte. In Reinickendorf bringt sie mit dem Ankaufprojekt Alt-Wittenau das erste Neubauprojekt der GESOBAU seit 15 Jahren in die Vermietung.

Die Diplom-Ingenieurin verfügt mittlerweile über 22 Jahre Berufserfahrung als Führungskraft in der Wohnungswirtschaft. Zuletzt war sie beim kommunalen Schwesterunternehmen als Leiterin und Prokuristin der degewo Süd Wohnungsgesellschaft mbH tätig. Darüber hinaus war Irina Herz Geschäftsführerin der degewo 6. Wohnen GmbH, einer Tochtergesellschaft der degewo AG.

 

Pressebilder

Hier haben wir eine Auswahl an Pressefotos für JournalistInnen bereitgestellt.

Zu den Pressebildern

Presseverteiler

Tragen Sie sich in unseren Presseverteiler ein, wenn Sie automatisch informiert werden möchten, sobald neue Inhalte in unserem Pressebereich erscheinen.

Geben Sie hier den angezeigten Code ein.

* Pflichtfeld

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.