Pressemitteilung

GESOBAU AG und Hufeland-Schule kooperieren und eröffnen Café "Mahlzeit"

Kooperation zwischen Wohnungsunternehmen und Schule im Rahmen von Public-Privat-Partnership wird auf Schulfest am 31. August 2007 besiegelt

Berlin, den 27. August 2007. - Zusammengearbeitet wird schon seit einem Jahr, beim Schulfest am 31.8. kommen die Unterschriften unter den Kooperationsvertrag zwischen GESOBAU AG und Hufelandschule in der Karower Chaussee in Buch.

Die GESOBAU AG und die Hufelandschule meinen, dass bessere Kenntnisse voneinander und von den Erwartungen und Anforderungen, die beide Seiten aneinander stellen, dabei helfen, die Jugendlichen auf ihre berufliche Zukunft wie auf die Alltagsbewältigung als junge Erwachsene vorzubereiten. Praxisnahe Erfahrungen mit einem Wirtschaftsunternehmen und der Erwerb von sozialen Kompetenzen sollen die Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg ins Berufsleben unterstützen. Schließlich nennt die Hauptschule als wichtigstes Bildungsziel die Ausbildungsfähigkeit der Jugendlichen.

Außerdem wollen sich Hufelandschule und GESOBAU AG als starke Kooperationspartner mit ihrem Projekt auch für die Stärkung des Ortsteils Buch engagieren. Gemeinsame Aktionen sollen künftig dazu beitragen, dass sich die Schüler noch stärker mit ihrem Ortsteil identifizieren und aktiv in dessen Gestaltung einbringen. "Die Hufelandschule wird vornehmlich von Mieterkindern besucht", erklärt Lars Holborn, Geschäftsbereichsleiter in Pankow-Buch. "Wir haben deshalb ein besonderes Interesse daran, dass diese Jugendlichen hier vor Ort gute Entwicklungschancen erhalten."

Die GESOBAU AG engagierte sich bisher bei der Installation einer Lehrküche, die zugleich als Kantine für die Schüler fungiert, die dort eine warme Mahlzeit am Tag einnehmen können. Hier wird nun das "Café Mahlzeit" eingeweiht. Das Café wird jeweils in der 1. Hofpause geöffnet sein, betrieben von einer Schülerfirma aus Schülerinnen und Schülern des 8. und 9. Jahrgangs. Die Jugendlichen bereiten selbst kleine Snacks zu, organisieren Einkauf und Abrechnung und gestalten Preise und Werbung.

Weitere geplante Vorhaben sind unter anderem die Renovierung einer Wohnung im Rahmen des projektorientierten Unterrichts, die Unterstützung bei der Bearbeitung solcher Themen wie Vandalismus oder Graffiti sowie Informationsveranstaltungen über Ausbildungsberufe bei der GESOBAU AG. Berufsluft schnuppern können die Schülerinnen und Schüler natürlich auch bei Praktika bei der GESOBAU AG.

Die GESOBAU AG
Die landeseigene GESOBAU AG hat sich in den über 100 Jahren ihres Bestehens vom traditionellen Wohnungsverwalter zum modernen Dienstleister entwickelt. Als eines der größten kommunalen Wohnungsunternehmen Berlins betreut die GESOBAU AG heute Mieterinnen und Mieter in über 42.000 Wohnungen in den Berliner Bezirken Reinickendorf, Wedding, Pankow, Weißensee und Wilmersdorf.

Download

Pressebilder

Hier haben wir eine Auswahl an Pressefotos für JournalistInnen bereitgestellt.

Zu den Pressebildern

Presseverteiler

Tragen Sie sich in unseren Presseverteiler ein, wenn Sie automatisch informiert werden möchten, sobald neue Inhalte in unserem Pressebereich erscheinen.

Geben Sie hier den angezeigten Code ein.

* Pflichtfeld

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.