Pressemitteilung

Feierlicher Festakt zum 10. Kunstfest im Schlosspark Schönhausen

Berlin, 12. Juni 2009: Der Bürgermeister von Pankow, Matthias Köhne, der Vizepräsident der Bundesakademie für Sicherheitspolitik, Dr. Thomas Kurz, und der Vorstand der GESOBAU AG, Jörg Franzen, begehen das 10-jährige Jubiläum des Kunstfests Pankow gemeinsam mit der Musikschule Béla Bartók mit einem Festakt. Das Fest findet am 13. und 14. Juni im Schlosspark Schönhausen statt. Im zehnten Jahr des Pankower Familienfestes rechnen die Veranstalter mit mehr als 10.000 Besuchern.

„Wir sind stolz, dass sich das Pankower Kunstfest Dank der vielen Akteure und des Engagements zahlreicher Künstler und Liebhaber zu einem so großen und bunten Fest entwickelt hat, das Künstler aus ganz Deutschland anzieht und zu einem der schönsten Familienfeste in Berlin geworden ist“, sagt der Bürgermeister von Pankow, Matthias Köhne, im Rahmen des Festaktes, bei dem die Musikschule Béla Bartók Pankow das musikalische Festprogramm beisteuert.

Seinen eigentlichen Ursprung hat das Kunstfest durch die Initiative von engagierten Anwohnern, Künstlern und Vereinen, die Ende der 90er Jahre das Ziel verfolgten, gemeinsam mit der damaligen Musikschule Pankow, dem Verein für Pankow e.V. sowie dem Bezirk nach Wegen zu suchen, den Standort Pankow zu beleben. Dabei gelang es, Partner zu gewinnen, die das Fest unterstützen und durch das gemeinsame Engagement zu dem Erfolg führten, den das Fest heute nach 10 Jahren verzeichnen kann.

„Für uns ist dieses Fest Ausdruck der dynamischen Entwicklung, die wir in Pankow beobachten können. In den letzten zehn Jahren haben wir zahlreiche Zuzüge vor allem junger Familien zu verzeichnen. Wir finanzieren und organisieren dieses Fest gerne, weil wir davon überzeugt sind, dass hier eine urbane und gemeinschaftliche Lebensqualität ihren Ausdruck findet, die wir als Wohnungsunternehmen gerne fördern wollen“, sagt Jörg Franzen, Vorstand der GESOBAU AG im Rahmen des Festaktes.

Zum runden Jubiläum garantieren mehr als 30 musikalische Live-Auftritte regionaler und überregionaler Bands, über 50 Künstler aus ganz Deutschland, Aktionskunst auf dem gesamten Gelände und ein buntes Kinderprogramm Spaß und Unterhaltung für die ganze Familie. 

Auch die Bundesakademie für Sicherheitspolitik (BAKS) ist mit dabei. Die BAKS hat ihren Sitz in den Schlossanlagen und unterstützt das Fest seit 2004. „Wir nehmen unser Motto ‚die BAKS im Herzen Pankows’ wörtlich und unterstützen das Kunstfest traditionell mit einem Luftballonwettbewerb für Kinder“, sagt Dr. Thomas Kurz, Vizepräsident der Bundesakademie  für Sicherheitspolitik im Rahmen des Festaktes.

Das umfangreiche Programm des Kunstfests finden Sie als Download unter www.gesobau.de

Download

Pressebilder

Hier haben wir eine Auswahl an Pressefotos für JournalistInnen bereitgestellt.

Zu den Pressebildern

Presseverteiler

Tragen Sie sich in unseren Presseverteiler ein, wenn Sie automatisch informiert werden möchten, sobald neue Inhalte in unserem Pressebereich erscheinen.

Geben Sie hier den angezeigten Code ein.

* Pflichtfeld

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.