Pressemitteilung

Expo 2010: Die GESOBAU präsentiert das Märkische Viertel in Shanghai

Umbau der Großwohnsiedlung zu Deutschlands größter Niedrigenergiesiedlung erzielt weltweite Aufmerksamkeit

Heute eröffnet in Shanghai unter dem Motto „Bessere Stadt, Besseres Leben“ die größte Weltausstellung aller Zeiten. Die Berliner GE-SOBAU wurde eingeladen, dort das Modernisierungsprojekt Märkisches Viertel zu präsentieren: Als Zukunftsmodell für eine bessere Welt.

„Die energetische Modernisierung von 13.000 Wohnungen im Märkischen Viertel, die die GESOBAU seit 2007 und noch bis 2015 durchführt, erfährt eine große Aufmerksamkeit durch Öffentlichkeit und Fachwelt, die inzwischen global zu nennen ist“, sagt Jörg Franzen, Vorstand der GESOBAU AG. „Internationale Besuchergruppen aus Amerika, Frankreich, Russland oder eben China schauen sich im Märkischen Viertel an, wie der ökologische Stadtumbau gelingen kann. Wir sind stolz darauf, dass das Märkische Viertel ausgewählt wurde, um im Rahmen dieser Weltausstellung am anderen Ende der Welt präsentiert zu werden.“

Die GESOBAU ist mit dem Märkischen Viertel in Shanghai gleich zwei Mal vertreten. Im Deutschen Pavillon wird die Großwohnsiedlung als Beispiel für die Wirtschaftlichkeit eines energetischen Umbaus vorgestellt - denn die Kosten für die Modernisierung werden durch die Einsparung bei den Heizkosten nahezu wieder aufgewogen.

In einem weiteren Pavillon, dem chinesischen Themenpavillon Urban Planet, zeigt sich das Märkische Viertel als weltweites Vorbild für ökologischen Stadtumbau und nachhaltige Klimaschutzwirkung. Vorstand Jörg Franzen: „Wir werden häufig gefragt: ‚Haben Großwohnsiedlungen als Wohnform nicht ausgedient, haben sie denn überhaupt eine Zukunft?’ Unsere Investition in das Märkische Viertel ist als Antwort zu werten: Das Leben in einer Großwohnsiedlung ist die Ressourcen sparendste Wohnform. Speziell das Märkische Viertel bietet nahezu ideale Bedingungen für die Erfordernisse der demographischen Entwicklung  – und ist gerade deshalb zukunftsfähig. Die Großwohnsiedlung ist im Sinne eines nachhaltigen Stadtwandels eine ideale Alternative zum Eigenheim am Stadtrand.“

Die Berliner Agentur Triad hat den zentralen Themenpavillon Urban Planet im Auftrag des chinesischen Organisationskomitees gestaltet. Der Pavillon widmet sich auf einer Gesamtfläche von 12.000 m² den komplexen Prozessen der Urbanisierung unseres Planeten und den damit verbundenen globalen Herausforderungen. Triad hatte sich in einem internationalen Wettbewerb gegen mehr als 150 Mitbewerber durchgesetzt.

Die Expo Shanghai ist vom 1. Mai bis 31. Oktober 2010 geöffnet. Die Veranstalter erwarten mehr als 70 Millionen Besucher.

Pressebilder

Hier haben wir eine Auswahl an Pressefotos für JournalistInnen bereitgestellt.

Zu den Pressebildern

Presseverteiler

Tragen Sie sich in unseren Presseverteiler ein, wenn Sie automatisch informiert werden möchten, sobald neue Inhalte in unserem Pressebereich erscheinen.

Geben Sie hier den angezeigten Code ein.

* Pflichtfeld

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.