Pressemitteilung

"Die Menschen bauen zu wenige Brücken und zu viele Mauern"

Berlin, 26. März 2008:Am 4. April eröffnet Cemalettin Cetin, der "Hýzýr Baba" oder "Große Bruder der Türken in Berlin", seine Beratungsstelle für Familien im Märkischen Viertel. Der 78-jährige Cetin, der seit vielen Jahrzehnten für die Integration und aktive Teilhabe seiner Landsleute in Deutschland eintritt, ist seit 2007 Partner des Integrationsprojektes der GESOBAU.

Cemalettin Cetin, der 1961 als Journalist für die türkische "Aksam" nach Berlin kam, gründete 1964 den ersten türkischen Arbeitnehmerverband in Berlin, um den eigenen Landsleuten mit ganz pragmatischen Hilfen zur Seite zu stehen. 1982 öffnete seine Weddinger Beratungsstelle für Familien. In dieser Zeit wurde Cetin auch zum Mentor der späteren Ausländerbeauftragten Barbara John, die er zu den Menschen nach Hause brachte und damit eine direkte Verbindung zur Ausländerpolitik des Senats herstellte.

Cetin, der sich als erste Anlaufstelle für jede Art von Schwierigkeiten versteht, genießt großen Respekt bei den Einwanderern aller Generationen. Wenn es in den 60er und 70er Jahren noch darum ging, für angemessene Unterkünfte der "Gastarbeiter" zu sorgen, Familien zusammenzuführen und den Neuankömmlingen das Leben in einer Großstadt zu erklären, sind die Probleme heute anderer Natur: Nachbarschaftsstreitereien, Generationenkonflikte zwischen Eltern und ihren in Deutschland aufgewachsenen Kindern, Rentenberatung und die Versorgung im Alter stehen auf der Beratungsliste ganz oben.

Cemalettin Cetin hilft gern. Sein Netzwerk ist groß, seine Kontaktfreudigkeit und sein Engagement ungebrochen - und das kommt sowohl den Besuchern seiner Beratungsstelle zu gute, als auch den Menschen, Institutionen und Projekten berlinweit. Toleranz und Integration sind die wichtigsten Aspekte seiner Arbeit. "Wir müssen mehr miteinander reden, aufeinander zugehen. Die Menschen bauen zu wenige Brücken und zu viele Mauern", findet Cetin.

Richard von Weizsäcker zeichnete Cetin 1986 mit dem Bundesverdienstkreuz aus. Als Brückenbauer, Humanist und kritischer Zeitgeist ist Cetin bis heute ehrenamtlich für die Verständigung zwischen Türken und Deutschen unterwegs.

Integrationsbüro Cemalettin Cetin
Senftenberger Ring 42 N, 13439 Berlin (Märkisches Viertel)
geöffnet immer Di, Mi, Fr von 13 bis17 Uhr.
Telefon 0172-3802791
 

Download

Pressebilder

Hier haben wir eine Auswahl an Pressefotos für JournalistInnen bereitgestellt.

Zu den Pressebildern

Presseverteiler

Tragen Sie sich in unseren Presseverteiler ein, wenn Sie automatisch informiert werden möchten, sobald neue Inhalte in unserem Pressebereich erscheinen.

Geben Sie hier den angezeigten Code ein.

* Pflichtfeld

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.