Pressemitteilung

"Building Blocks Berlin – Kinder als Bauherren"

. Im Rahmen eines Familienfestes eröffnete der Schwedische Botschafter Staffan Carlsson am 9. September offiziell die Ausstellung. Fünf Schülergruppen aus verschiedenen Berliner Stadtteilen im Alter zwischen 6 und 16 Jahren wurden zu Bauherren und entwarfen gemeinsam mit renommierten Architekten ihre Fantasiehäuser. Die Ausstellung "Building Blocks" ist bis 4. November im Felleshus der Nordischen Botschaften zu sehen und wird von Führungen, Workshops zu Architektur und Stadtplanung für Kinder und Erwachsene sowie von einer Fachkonferenz begleitet. Die GESOBAU ist Partner des Projekts.

Die Debatten über eine stärkere Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an Stadtplanungs- und Bauprozessen wurden durch "Building Blocks" in ganz konkrete Taten umgesetzt: Von April bis August trafen sich die 24 Kinder und Jugendlichen mit Architekten, um gemeinsam in kleinen Gruppen über Architektur und Bauen zu sprechen und Ideen zu entwickeln. Im Anschluss interpretierten die Architekten die Wünsche und Visionen der Kinder und lieferten einen Entwurf für den Bau ihrer fünf Traumhäuser, die in den Werkhallen der NCC Deutschland in Fürstenwalde gefertigt und Stück für Stück in den Räumlichkeiten der Schwedischen Botschaft wieder zusammengefügt wurden. Dabei ging es nicht nur um das Endresultat: "Es geht um Dialog, um neue Denkansätze und Inspiration für Architektur. Schon der Prozess selbst, der ungewöhnliche Weg zu den Häusern ist Teil des Projektziels", sagte Staffan Carlsson.

Ganz unterschiedlich sind die Häuser den jeweiligen Bedürfnissen der Heranwachsenden angepasst. Eine der teilnehmenden Schulen ist die Pankower Mendel-Grundschule, die die GESOBAU mit dem Architekturbüro Dahm Architekten & Ingenieure für das Projekt zusammenbrachte. Gemeinsam kreierten fünf Jungs aus der  5. Klasse das Haus "Jupeviniti", das sie nach den Anfängen ihrer Vornamen benannten. Die WG wünscht sich für ihre Wohngemeinschaft einen Medienbereich mit Medientower-Brücke, einen Gemeinschaftsraum, aber auch Rückzugsbereiche (Kojen). Außerdem: Garten, Terrasse, Pool, Grill, Haustiere, Rutschstange, Wintergarten, Solaranlage und vieles mehr. In der Zentrale spielt Ordnung keine Rolle – hier kann man alles machen, auch Pizza essen zwischen Legosteinen.

Das Konzept "Building Blocks" wurde von Färgfabriken/Medium entwickelt und bereits mit großem Erfolg 2010 in Stockholm und 2011 in Oslo umgesetzt.

Mehr über das Projekt und die Ausstellung: www.buildingblocksberlin.de 

 

Pressebilder

Hier haben wir eine Auswahl an Pressefotos für JournalistInnen bereitgestellt.

Zu den Pressebildern

Presseverteiler

Tragen Sie sich in unseren Presseverteiler ein, wenn Sie automatisch informiert werden möchten, sobald neue Inhalte in unserem Pressebereich erscheinen.

Geben Sie hier den angezeigten Code ein.

* Pflichtfeld

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.