Pressemitteilung

Berliner Gedenktafel für Peter Fechter

Feierliche Enthüllung an seinem früheren Wohnhaus in Weißensee anlässlich seines 70. Geburtstags

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

die GESOBAU AG lädt Sie zur Enthüllung der „Berliner Gedenktafel“ zu Ehren des Maurers Peter Fechter ein. Fechter, der in der Behaimstraße 11 in Berlin-Weißensee aufwuchs, kam 1962 bei einem Fluchtversuch an der Berliner Mauer auf tragische Weise ums Leben. Als Eigentümerin des Hauses fühlt sich die GESOBAU seinem Andenken verpflichtet und hat die Initiative ergriffen, eine Berliner Gedenktafel bei der Historischen Kommission zu Berlin in Auftrag zu geben.

Die Enthüllung findet am Dienstag, dem 14. Januar 2014, 14 Uhr in der Behaimstraße 11 in 13086 Berlin-Weißensee in Anwesenheit von Gisela Geue, der Schwester Peter Fechters statt.

Es sprechen: Matthias Köhne, Bezirksbürgermeister von Pankow, Lars Holborn, Prokurist der GESOBAU AG und Anita Goßler, Mitglied des Vorstands der Union der Opferverbände Kommunistischer Gewaltherrschaft.

 

Pressebilder

Hier haben wir eine Auswahl an Pressefotos für JournalistInnen bereitgestellt.

Zu den Pressebildern

Presseverteiler

Tragen Sie sich in unseren Presseverteiler ein, wenn Sie automatisch informiert werden möchten, sobald neue Inhalte in unserem Pressebereich erscheinen.

Geben Sie hier den angezeigten Code ein.

* Pflichtfeld

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.