Pressemitteilung

25. Wiesenfest im Märkischen Viertel

GESOBAU feiert großes Mieterfest mit Frank Zander, "Wiesenclub" und Kinderprogramm

- Am Wochenende des 12. und 13. Juli ist wieder "Wiesenfest"-Zeit. Das große Fest für Mieterinnen, Mieter und Freunde des Märkischen Viertels findet dieses Jahr bereits zum 25. Mal statt, 30.000 Besucher werden erwartet. Das runde Jubiläum trifft mit einem weiteren Anlass zum Feiern zusammen. Die GESOBAU AG beginnt auch ein umfangreiches Modernisierungsprogramm im Märkischen Viertel. Was dieses Vorhaben im Einzelnen für die Mieter bedeutet, darüber informieren GESOBAU-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter in einer "Modernisierungspagode" und an Info-Ständen auf der Wiese am Seggeluchbecken.

Im Vordergrund aber steht das gemeinsame Feiern: Die offizielle Eröffnung des 25. Wiesenfests erfolgt am Samstag um 15.00 Uhr durch Bezirksbürgermeisterin Marlies Wanjura und den Vorstand der GESOBAU AG. Danach sind die Bühnen freigegeben für Rock, Pop, Oldies und Tanzeinlagen, aber auch für Volksmusik im böhmischen Eck - da ist für jeden etwas dabei. Für Kinder gibt es ein buntes Kinderprogramm, für die Größeren Gelegenheit zum Tanzen und am Samstagabend ein großes musikalisches Feuerwerk über dem Seggeluchbecken. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Höhepunkt am Samstag um 18 Uhr ist der Auftritt des Berliner "Urgesteins" Frank Zander mit anschließender Autogrammstunde, lokale Künstler und Tanzgruppen sind aber ebenso vertreten und werden der Tanzfläche einheizen. Im separaten "Wiesenclub" können Kinder und Jugendliche tanzen und sich beim Talent-Wettbewerb "Das MV sucht das Supertalent" ausprobieren. Die Besten treten Sonntagnachmittag zum Abschlussfinale noch einmal an. Ihnen winken tolle Preise.

Das in den 60er bis 70er Jahren errichtete Märkische Viertel im Norden Berlins ist mit mehr als 16.000 Wohnungen eine der eindruckvollsten Großwohnsiedlungen Deutschlands. Das Märkische Viertel ist Lebensort und attraktiver Stadtteil für 40.000 Menschen, vom Senior bis zum Junior - mit 11 Schulen, dem berlinweit bekannten Veranstaltungsort Fontane-Haus, 50.000 m2 Einzelhandelsfläche im Märkischen Zentrum und ausgedehnten Grünflächen.

Der kommunale Vermieter GESOBAU AG hat jetzt mit der Modernisierung des gesamten Märkischen Viertels begonnen. Einige Wohnungen sind schon fertig und stehen frisch für den Erstbezug bereit - mit neuen Bädern, Heizungen und Fenstern. Das Vermietungsteam auf dem Wiesenfest informiert gerne.

Ort:    Festwiese am Seggeluchbecken im Märkischen Viertel,
           Finsterwalder / Ecke Calauer Str.

Wann:Samstag, den 12. Juli von 14 bis 23 Uhr. Sonntag, den 13. Juli,
           von 10 bis 17 Uhr.

Der Eintritt ist frei.

Fotomaterial  (Versand von druckfähigem Material auf Anfrage)

Die GESOBAU AG
Die GESOBAU AG ist eines von sechs städtischen Berliner Wohnungsunternehmen. Sie betreut mehr als 100.000 Mieterinnen und Mieter in über 40.000 Wohnungen in West und Ost und ist der größte Anbieter von Wohnungen im Norden der Hauptstadt. Die 60er-Jahre-Großsiedlung Märkisches Viertel in Reinickendorf ist die markanteste Einzelbestandsmarke des Wohnungsunternehmens. Zu den Beständen gehören aber auch Gründerzeithäuser im begehrten Pankow, Plattenbauten in Weißensee und Buch sowie Altbauten im ehemaligen Arbeiterbezirk Wedding.

Pressebilder

Hier haben wir eine Auswahl an Pressefotos für JournalistInnen bereitgestellt.

Zu den Pressebildern

Presseverteiler

Tragen Sie sich in unseren Presseverteiler ein, wenn Sie automatisch informiert werden möchten, sobald neue Inhalte in unserem Pressebereich erscheinen.

Geben Sie hier den angezeigten Code ein.

* Pflichtfeld

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.