Aufgaben des Mieterrats

Aufgaben

So arbeitet der Mieterrat

Der siebenköpfige Mieterrat wurde zunächst für drei Jahre gewählt. Die GESOBAU unterstützt seine Arbeit mit Zugang zu Tagungsräumen für Sitzungen oder bei der Erstellung von Informationsmaterialien. Das Gremium erhält die relevanten Informationen über geplante Investitionen und Maßnahmen der GESOBAU. Bedarfsorientierte Workshops und Fortbildungen vernetzen auch mit den Mieterräten der fünf anderen städtischen Wohnungsgesellschaften. Jedes ehrenamtliche Mitglied erhält eine Aufwandsentschädigung von 200 Euro pro Jahr.

Mitbestimmung im Aufsichtsrat

Eine Vertreterin bzw. ein Vertreter des Mieterrats erhält einen Sitz im neunköpfigen Aufsichtsrat der GESOBAU. Begleitet wird er von einem Gast. So können die Mieterinnen oder Mieter den Kurs des Unternehmens in diesem wichtigen Gremium mitsteuern. Im Aufsichtsrat werden Planungen der GESOBAU diskutiert und überwacht sowie langfristige Entscheidungen getroffen.

Mitglied im Aufsichtsrat